Schwank mit dem Mitsorg-Theater Ohr

 


 

 

2011 stand für das Mitsorg Theater der Schwank "Die verflixte Heilquelle" von Beate Irmisch auf dem Spielplan. Neun erfolgreiche Vorstellungen im ganzen Weserbergland, davon eine im Hamelner Theater, bestimmten den Tourneeplan von Mitte März bis Ende Mai.

 

Es gibt ihn noch – den „Tante Emma Laden“ von Fine und Trine. Das dort so allerhand an Intrigen gesponnen wird und sich dabei ehrbare Honoratioren als Gauner und Ganoven entpuppen, machte den Theaterabend zum Saisonabschluß in der Kleinen Kultur(n)halle sehr unterhaltsam. Regina Lorenz und Heidrun Rekate brillierten in dem Stück "Die verflixte Heilquelle" unter der Regie von Ralf-Ulrich Böhm als Schwestern Josefine und Katharina Buttermilch, die als Ladenbesitzerinnen alle Beteiligten immer wieder bei sich versammelten.

 

 

 

Inhalt:

Josefine und Katharina Buttermilch, genannt Fine und Trine, zwei reife Frauen, führen mit Herz und Verstand einen kleinen Tante-Emma-Laden auf dem Lande. Nach dem Tod ihres Bruders Ernst erben beide die neben ihrem Haus liegende Auenwiese samt Quelle.

Auf die geheimnisvolle Quelle sind die beiden ehrenwerten Bürger Hintersturz und Schultes scharf. Die beiden Saubermänner vermuten dort eine wertvolle Heilquelle und wollen damit das große Geschäft machen. Um die Zuwegung zur Wiese zu bekommen, haben beide sich das Haus von Ernst unter den Nagel gerissen.

Sehr zum Leidwesen von Pfarrer Braun, der das Anwesen gerne für seinen Traum, einen Kindergarten, übernommen hätte. 

Das Intrigenspiel nimmt seinen Lauf.

 

 

 

Die Beteiligten:

Josefine Buttermilch Ladenbesitzerin                         Regina Lorenz

Katharina Buttermilch Ladenbesitzerin                       Heidrun Rekate

Eberhardt Tuttel Fahrer                                            Frank Lorenz

Arthur Hintersturz Großhändler                                  Henner Thielemann

Wilhelma Hintersturz seine Frau                                Ingrid Burose

Herbert Schultes Bürgermeister                                 Siegfried Burose

Allonsius Braun Pfarrer                                             Richard Wolter

Gottfrieda Schlotterbüx Haushälterin                          Petra Westphal

Otto Neuerlich Postbote                                           Andreas Behr

Christel Neuerlich seine Frau                                     Gisela Erdmann

 

Bühne: 

Bernhard Jung

Friedrich Klemme

Detlef Kreye

Peter Reimann

Karl-Heinz Rekate

Fritz Weiß

 

Souffleuse                                                               Sarah Wohlleben

 

Regie: Ralf-Ulrich Böhm

 

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

smaller
original
bigger

Allersheimer

 

Stadtwerke_Weserbergland