Was war

Kabarett mit René Sydow

Freitag, 12. August 2016   19.30 Uhr   Kleine Kultur(n)halle   VVK 15,-  AK 18,-

 Warnung vor dem Munde!

Kabarett hat im Emmerthaler Kulturprogramm einen festen Platz. Und dieser Abend hat den Freunden politischen Kabaretts besonderes Vergnügen bereitet. René Sydow wird von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ seines Genres bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löste er dieses Versprechen in Emmerthal nun ein. René Sydow ließ die angespitzte Zunge von der Kette und stach gnadenlos zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor. Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich… Nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund.

René Sydow, Jahrgang 1980, ist Kabarettist, Autor, Schauspieler und Regisseur. Dabei ist er in fast allen Theatern und Kleinkunstbühnen aufgetreten, hat in Serien und Spielfilmen mitgespielt und selbst mit seinem Co-Autoren Daniel Hedfeld drei abendfüllende Spielfilme geschrieben und inszeniert. Nach dem Studium der Film- und Fernsehwirtschaft in Dortmund arbeitete Sydow als Schauspieler und Filmemacher, bis ihm 2014 mit seinem ersten Kabarett-Solo-Programm „Gedanken! Los!“ der Gewinn von zehn namhaften Kabarettpreisen gelang. Seitdem pendelt er zwischen Politischem Kabarett und Film. 

Für Ihr leibliches Wohl sorgte unser Cateringpartner 

 

Mit freundlicher Unterstützung von 

smaller
original
bigger

Allersheimer

 

Stadtwerke_Weserbergland