Pressestimmen

02.06.2010 Coffeehouse Jazzband

Jazz in Reinkultur – am liebsten ohne Kabel und Gedöns

„Das war die Musik meiner Jugend“ / Hans-Georg Lehmkuhle spielt Banjo bei der Coffeehouse Jazzband    

Emmerthal. Seinen Platz auf der Bühne findet Hans-Georg Lehmkuhle mit seinem Banjo in der zweiten Reihe gleich neben seinem Bandkollegen Udo Apportin am Bass. Dort fühlt er sich am wohlsten, wohl auch, weil dort nicht so viel Technik bei Auftritten der „Coffeehouse Jazzband“ auf dem Boden liegt. „Heute gibt es so viel Gedöns und Kabel. Früher wurde die Musik ganz anders ausgeführt, und man musste auf sich hören“, erzählt der 69-jährige Emmerthaler. Hans-Georg Lehmkuhle spielt seit über 50 Jahren Jazzmusik. Angefangen hatte es in seiner alten Heimat, dem Ruhrgebiet. „Das war die Musik meiner Jugend“, sagt sich der pensionierte Haupt- und Realschullehrer, der selbst nie Musik unterrichtete.

Weiterlesen...

16.04.2010 Ernst August Wolf

Exzellenter Sprachjongleur mit hohem Tempo

Der aus dem Fernsehen bekannte Kabarettist Jochen Malmsheimer überzeugt im Kulturprogramm      
Emmerthal. „Flieg Fisch, lies und gesunde.“ Der merkwürdige Titel des Programms entpuppt sich am Ende als Geheimcode und Erkennungszeichen sich nächtlich unterhaltenden Bücher. Deren Aufstand, inszenierte Jochen Malmsheimer fantasievoll und wortgewaltig im ausverkauften Emmerthaler Kulturzentrum.  Das freilich finden infolge fehlender Hinweise nur Einheimische und Eingeweihte. Auch Malmsheimer irrte durch Emmerthal: „Die Kontakte zur Urbevölkerung waren nicht erhellend. Tipp: kleinen Zettel anbringen, handschriftlich genügt.“

Weiterlesen...

08.03.10 PREMIERE Alles nur Theater

Alles nur Theater in Grohnde

Glanzvolle Premiere für die Weserbühne – Lachsalven inklusive

Emmerthal, (ubo). „Eine hervorragende Vorstellung“ – „Ich hatte Bauchschmerzen vom Lachen“ – „Eine Spitzenleistung in Mimik, Gestik und Darstellung“ – „Die Sofaszene war die beste des Stückes“: In ihrem Fazit waren sich Roswitha und Franz Friedrich sowie Sandra Pache aus Hagen einig. Die humorvolle Inszenierung des Dreiakters „Alles nur Theater“ von Erich Koch der Grohnder Weserbühne feierte im Emmerthal eine glänzende Premiere.

Weiterlesen...

11.02.2010 Kohlhaußen Konzert

Klassik in Noten und mit Anekdoten - Unterhaltsamer Nachmittag im Rathaus

Emmerthal (ll). Es war ein musikalischer Leckerbissen, den die Organisatoren des Emmerthaler Kulturprogramms bei der zweiten Veranstaltung dieses Jahres zu bieten hatten: Wolfgang und Thomas Kohlhaußen präsentierten im Emmerthaler Rathaussaal „Kleine Werke großer Meister“ – nicht ausschließlich für eingefleischte Freunde klassischer Musik, aber dafür unter den strengen Blicken der deutschen Bundespräsidenten, die von Bildern an den Wänden auf die Künstler schauten.

Weiterlesen...

12.01.2010 Meyers Meinung

Auftakt des Emmerthaler Kulturprogramms mit Jens Meyer / Insektenkunde und Hausputzlyrik

Emmerthal. Um Gottes willen nein, als „Comedian“ möchte er keinesfalls bezeichnet werden. „In meinem Programm beleidige ich schließlich niemanden“, stellt Jens Meyer mit aller Entschiedenheit fest. Recht hat er. Also, man tausche ein halbes Dutzend Mario Barths gegen einen Jens Meyer. Dessen Auftritt im achteckigen Emmerthaler Rathaussaal geriet zu einer wahren Sternstunde lokalen Kabaretts. Mit Glossen-Glanzlichtern aus „Meyers Meinung“ und seinem „poetischen Krabbelarium“ erwies sich der Dewezet-Redakteur als ebenso wortgewandter wie wortgewaltiger, witzbeseelter Wortspieler par excellence, einer, der Wahrheiten auf den Punkt und direkt in die Herzen der Zuhörer bringt.

Weiterlesen...

14.12.2009 Scorzonera Konzert

Glanzvoller Abschluss des Kulturjahres

Die Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger versprach vor dem 90-minütigen Konzert von „Scorzonera“ ein bunt gemischtes Programm mit vielen Höhepunkten und erstklassigen musikalischen Interpretationen. Und die Besucher gaben ihr zum Abschluss der Veranstaltung recht: Das „Quartetto Scorzoner“, was übersetzt Schwarzwurzel-Quartett bedeutet, überzeugte vor ausverkauftem Haus im großen Sitzungssaal des Emmerthaler Rathauses mit musikalisch einträchtiger Harmonie, instrumentaler Klangvielfalt, perfekter Instrumentenbeherrschung und dem Mut, jede musikalische Epoche der weltbekannten Instrumentalvirtuosen zu interpretieren.

Weiterlesen...

11.11.2009 Chor Vocalis bot Königliche Töne

Chor Vacalis bot königliche Töne

Emmerthal (gm). Zu Beginn des fast zweistündigen Konzertes konnte sich Emmerthals ehrenamtliche Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger entspannt in ihrem Sessel zurücklehnen. Denn die 17 jungen Damen vom Hamelner Chor Vocalis lockten fast 80 Besucher und Zuhörer in den großen Sitzungssaal des Emmerthaler Rathauses. Locker und schmissig vorgetragene Lieder mit weltbekannten Texten von renommierten Interpreten und unsterblich gewordenen Autoren bildeten den Rahmen des modernen und mitreißenden Repertoires, das die 17 Damen in ansteckend fröhlicher Weise auf ihr begeistertes Publikum übertrugen.

Weiterlesen...

27.10.2009 "Kulturköche kredenzen Krimimenu"

Bestseller-Autor Martin Walker liest im Rathaus Emmerthal

Emmerthal. Erleichterung und Freude waren Andrea Gerstenberger anzusehen, hatte sie doch als frischgebackene Kulturbeauftragte der Gemeinde Emmerthal zusammen mit den vier „Kulturköchen“ durch die Verpflichtung des internationalen Krimi-Bestsellerautors Martin Walker gleich mit ihrem Debüt einen Volltreffer gelandet. „Käse, Wein und eine Leiche...“, so der Titel der „kulinarischen Krimilesung“ im vollbesetzten, achteckigen Sitzungssaal des Emmerthaler Rathauses.

Weiterlesen...

22.03.2012 Felicitas Hoppe zu Gast in Emmerthal

Fast eine vertraute Atmosphäre

Emmerthal (sto). Auf den ersten Blick war es ein ganz normaler Leseabend – die Autorin saß an einem kleinen Tisch, hielt das aufgeschlagene Buch in den Händen und las Passagen daraus vor. Die Zuhörer lauschten andächtig. Trotzdem war es irgendwie anders und viel vertrauter als sonst bei Lesungen. Warum, stellte sich in der Pause heraus. Die Schriftstellerin wurde von den meisten der etwa 70 Besucher herzlich in die Arme geschlossen und wie ein Familienmitglied begrüßt, das nach längerer Abwesenheit nach Hause zurückgekehrt war.

Weiterlesen...

smaller
original
bigger

Allersheimer

 

Stadtwerke_Weserbergland