14.11.2011 The Four - Beat of the 60's

Fast wie im Hamburger Star-Club

Emmerthal (ubo) „Die Besucher und die Band waren auf einer Welle, sagt Elke Barbier aus Grupenhagen nach dem Konzert. Auch Schlagzeuger Thorsten „Toto“ Rösner ist begeistert: „Der Spaß kam an auf der Bühne.“ Stilechtes 60er-Jahre-Ambiente mit Nierentisch, Cocktailsesseln, Tütenlampen und Strandliegen erwartete die rund 200 Besucher in der Kleinen Turnhalle in Emmerthal. Rollend, dröhnend, stampfend und handgemacht holten „The Four“ im Rahmen des Kulturprogramms mit Songs wie „I Want To Hold Your Hand“ und „Can’t Buy Me Love“ die Erinnerung an die Oberfläche. Bei Titeln wie „She’s A Woman“, „Sweets For My Sweets“, „Dandy“, „Keep On Running“, „Roll Over Beethoven“ und „Kansas City“ war die Tanzfläche während des vierstündigen Konzertes beständig gefüllt. „Es war ein Genuss“, meint Leadgitarrist Jürgen „Panne“ Pannicke, „und ein großartiges Publikum.“

„Wir spielen konsequent Songs verschiedener Bands aus den Jahren 1962 bis 1968 mit dem Originalequipment der Jahre im Stil des Star Club Hamburg,“ erzählt Gitarrist Horst-Dieter „Schmiddel“ Schmidt, der seit 1966 Musik macht. „Wir spielen den Live- Sound von der Bühne und nicht die gereinigten Studioaufnahmen,“ betont Jürgen Pannicke, ehemals als Ingenieur tätig.

„Da kommt richtig was rüber,“ kommentiert Renate Kinast, und ihr Mann Norbert meint: „Hier ist die Musik das Wichtigste und nicht die Technik, und die Songs haben einen hohen Wiedererkennungswert.“

Auch Elisabeth und Wolfgang Tönnigs waren begeistert: „Da werden die alten Erinnerungen wach,“ schwärmt Elisabeth Tönnigs lächelnd. Ihr Mann pflichtet bei: „Das ist die Live-Athmosphäre der 60er Jahre. Diese Musik hat uns geprägt.“

Ein Lob gab es auch für die Gemeinde Emmerthal, die ein solches Programm aufgestellt hat. Einen kleinen Kritikpunkt fand Anja Keucher. „Es ist schade, dass so wenig jüngere Leute hier sind.“

smaller
original
bigger

Allersheimer

 

Stadtwerke_Weserbergland