04.07.2011 Carus Thompson

Folkrock und Summerwine im Juliregen

Emmerthal (gro). Da waren sich die 350 Besucher der zweiten Auflage von „Kultur im Park“ einig: Das ist kaum zu toppen – bis auf das Wetter. Der Nieselregen wollte beim Open Air Konzert im illuminierten Park von Haus Elise einfach nicht aufhören. Doch die Fans spannten tapfer die Regenschirme auf und applaudierten, als Stargast Carus Thompson die Bühne betrat. Wenn es auch kühl sei und der Himmel grau, er wolle eine schöne Zeit mit dem Publikum verbringen, sagte die australische Folkrockgröße und riet, zum Aufwärmen einfach etwas mehr zu trinken. drucken   „Es ist schön, mal wieder in Emmerthal zu sein“, sagte Thompson. Und ein bisschen stolz, die Leute vorm Fernseher weggeholt zu haben, ist er auch. Dann sang und spielte der australische Sunnyboy Songs aus seiner gesamten Schaffensphase von 22 Jahren. Großen Beifall erntete auch der neueste Song „Caravan“. Im Vorprogramm trat der Hamelner Musiker Ralph Maten auf und präsentierte Songs aus seinem neuesten Album „Blue Night Jazz“. Ein Höhepunkt war das Duett „Summerwine“ mit Sarah Bleibaum, die den Emmerthaler Grand Prix 2011 gewonnen hatte.

Die Kulturbeauftragte der Gemeinde Emmerthal, Andrea Gerstenberger, hatte das Open Air Festival „Kultur im Park“ unter das Motto „Wohlfühlen, lecker essen, trinken und gute Musik so richtig genießen“ gestellt, und das ging auf.

Während Maten, Bleibaum und Thompson für den Ohrenschmaus sorgten, kümmerte sich das Haus Elise in beachtenswerter Weise um die „Gourmet-Kultur“, sodass sich so mancher in Geduld üben musste, bis er dran war.

„Alles gut und ein Top-Kultur-Event,“ stellte Michael Stolper fest. „Super! Alles passt,“ so Michael Grossert und Laura Merrettig: „Reichlich gutes Essen und das ganze Drum und Dran stimmt und eine Musik, die nicht zu toppen ist. Mehr geht nicht.“

Senior Reinhard Pirling fand es zwar etwas laut, aber: „Ich habe das wunderschöne Essen genossen und von weiter weg ist für mich auch die Musik zu genießen.“

„Sehr schön, bis auf das Wetter“, befand Christine Kruckemeyer und Anja Konrad fasste für alle zusammen: „Stimmung gut, Essen lecker, tolle Sänger. Ein Top-Kultur-Event.“

Erschienen in der Dewezet am 04.07.2011

smaller
original
bigger

Allersheimer

 

Stadtwerke_Weserbergland