14.12.2009 Scorzonera Konzert

 Glanzvoller Abschluss des Kulturjahres

Die Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger versprach vor dem 90-minütigen Konzert von „Scorzonera“ ein bunt gemischtes Programm mit vielen Höhepunkten und erstklassigen musikalischen Interpretationen. Und die Besucher gaben ihr zum Abschluss der Veranstaltung recht: Das „Quartetto Scorzoner“, was übersetzt Schwarzwurzel-Quartett bedeutet, überzeugte vor ausverkauftem Haus im großen Sitzungssaal des Emmerthaler Rathauses mit musikalisch einträchtiger Harmonie, instrumentaler Klangvielfalt, perfekter Instrumentenbeherrschung und dem Mut, jede musikalische Epoche der weltbekannten Instrumentalvirtuosen zu interpretieren.

Als Klarinettenspielgemeinschaft für klassische und moderne Musik gründete sich das Quartett Mitte 2006 und verbuchte bisher zahlreiche Auftritte in Hameln und im Landkreis. Der musikalische Initiator Stephan Oefler, der mit präzisen Hintergrundinformationen zu den Stücken durch das Programm führte, ist in Emmerthal kein Unbekannter. „Öffi“, wie ihn seine Freunde nennen, war viele Jahre lang als Dirigent und Kopf des Emmerthaler Blasorchesters vor den Noten des musikalischen Aushängeschildes der Gemeinde aktiv und ist bis heute immer noch bekennender Berufsmusiker im Heeresmusikkorps I Hannover.

Und die stilvolle und anspruchsvolle Musik, die er mit seinen beiden Musikerkollegen Hanno Stever und Katharina Pooch aus Hannover sowie dem selbstständigen Tischlermeister Christian Koch aus Hagenohsen im Rathaus aufführte, bildete einen glanzvollen Abschluss des Emmerthaler Kulturprogramms 2009.

Erschienen in der Dewezet am 14.12.2009

 

smaller
original
bigger

Allersheimer

 

Stadtwerke_Weserbergland